Psychische Belastung

Psychologische Beratung rund um psychische Belastung, bei psychischen Instabilitäten in Paarbeziehungen und auch für

Angehörige psychisch erkrankter Personen. Für Einzelne, Paare und Familien.

&Orientierung.

Du weisst nicht mehr, wo dir der Kopf steht? Vieles ist schiefgelaufen und du brauchst gerade jemanden Neutrales, der dich ein Stück durch eine schwierige Phase begleitet?
Oder – alles läuft gut und trotzdem nagt etwas an dir?
Manchmal braucht es gar nicht viel, um wieder einen klaren Kopf zu kriegen. Psychologische Beratung kann dich dabei unterstützen, deine Orientierung wiederzufinden oder gar neu zu definieren.
 
Einige der Themen können sein:

  • Überforderung (sei es beruflich, mit den eigenen Gefühlen oder anderweitig)
  • Persönliche Dilemmata und Ambivalenzen
  • Verbitterung und Negativität
  • Selbstwert stärken
  • Streit mit Angehörigen, im Freundeskreis oder in anderen Bereichen
  • Suche nach Werten und Zielen

&Paar-beziehungen bei psychischen Erkrankungen.

Und plötzlich hat man eine Diagnose und vielleicht sogar einen Klinikaufenthalt hinter sich. Was bedeutet das für eine romantische Beziehung?
Eine psychische Erkrankung ist nicht nur für die betroffene Person, sondern meist auch für unsere Liebsten eine grosse Belastung. Umso wichtiger ist es, einen gesunden, funktionalen Umgang miteinander zu finden, der die individuelle Belastung nicht noch verstärkt. Hierbei beraten und begleiten wir euch gerne – sowohl im Paar- als auch im Einzelgespräch (siehe auch unter “&Angehörige“).

 

Einige der Themen können sein:

  • Veränderungen in der Beziehung
  • Opfer- versus Täterrolle
  • Schlechtes Gewissen
  • Ohnmachtsgefühle, Wut und Ärger
  • Gemeinsame Werte und Ziele als Paar
  • Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz
  • Dating bei psychischen Schwierigkeiten

&Angehörige.

Jemand in deiner Familie oder deinem nahen Freundeskreis ist psychisch erkrankt oder instabil und du leidest mit? Oft ist es für Angehörige genauso schwierig, mit psychischen Erkrankungen umzugehen wie für die Betroffenen selbst. Im geschützten Rahmen unserer Gespräche lassen wir auch dein Befinden nicht zu kurz kommen und unterstützen dich im Umgang mit der Krankheit deiner nahestehenden Person.

 

Einige der Themen können sein:

  • Überforderung
  • Abgrenzung
  • Hilfe suchen/Notfallplan
  • Eigenes Wohlbefinden stärken
  • Selbstmitgefühl
  • Psychoedukation
  • Krankheitsmuster erkennen und durchbrechen

& deine Beraterin:
Linda.